Bei einem Unfall mit einem Elektro- oder Hybridauto können der Akku oder die Verkabelung beschädigt werden. Dies stellt ein besonderes Risiko dar. 

Normalerweise deaktiviert sich die Stromversorgung, sobald der Airbag ausgelöst wird. Es ist jedoch Vorsicht geboten und im Zweifelsfall ist es am besten, wenn Sie sich vom Fahrzeug entfernen. 

Sobald sich die Batterien entzünden, werden giftige Dämpfe freigesetzt. Halten Sie Abstand und rufen Sie die Polizei. Geben Sie dabei an, dass es sich um ein Elektro- oder Hybridfahrzeug handelt. Die Feuerwehr muss ihre Vorgehensweise je nach Modell des Fahrzeuges anpassen

Fängt das Fahrzeug beim Aufladen in einer Garage Feuer, schalten Sie umgehend den Strom am Hauptschalter vom Gebäude aus. Bei einer Schnellladung steigt die abgegebene Wärme rasch an. Ein Feuerlöscher hilft nicht beim Löschen eines Akku-Brands. Verlassen Sie umgehend die Garage und rufen Sie unter Angabe des Fahrzeugmodells die Rettungskräfte. 

Dasselbe Vorgehen gilt auch bei Elektrofahrrädern und Elektrorollern. Vermeiden Sie daher, diese in Ihrem Wohnzimmer aufzuladen.