Kurse im Zusammenhang mit einer Straftat im Strassenverkehr

Wir organisieren Sensibilisierungskurse für Lenker, die eine Widerhandlung im Strassenverkehr begangen haben. Diese Kurse haben das Ziel, die fehlbaren Lenker über ihre Verantwortung im Strassenverkehr zu informieren und einen Wiederholungsfall zu verhindern. Die Kurse können in einigen Fällen die Dauer des Entzugs des Führerausweises beeinflussen.

 

Konferenzen nach Ihren Bedürfnissen

Unsere Präsentationen, Kurse und Konferenzen richten sich nach Ihren Bedürfnissen. Wir nehmen regelmässig an Schulungen anderer Unternehmen teil, wie zum Beispiel:  

  • Gastro Freiburg: Kurse für angehende Wirte in der Grundausbildung;
  • TPF: Kurse in der Grundausbildung neuer Buschauffeure;
  • TCS: Moderation von Workshops während der Jugendfahrlager;
  • Präsentationen für Gemeinden, Rentnerverbände, Feuerwehren, etc.

Für Anfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Benutzen Sie hierfür das unten angefügte Kontaktformular.

Verkehrserziehung in Berufsschulen und Kollegien

Jährlich sensibilisieren wir mehr als 2'500 junge Erwachsene in Berufsschulen und Kollegien. In unseren Kursen sprechen wir über die Konsequenzen einer Verkehrsstraftat, die oft nicht leicht zu bewältigen sind und persönlich sowie beruflich schwerwiegende Auswirkungen haben können.

Die Kantonspolizei bietet die Verkehrserziehung im Kindergarten und in der Primarschule an.

Unser Angebot an Präventionskursen ist an die Bedürfnisse der Schulen angepasst und kann sich zusammensetzen aus:

  • einer Präventions-Präsentation;
  • einem Atelier „Unfallursachenforschung“;
  • einem Atelier „Unfallursachenforschung“ und dem Einsatz unseres Fahrsimulators;
  • oder eines spezifischen Kurses auf Anfrage.