Im Winter braucht es nicht zwangsläufig einen 4x4-Antrieb, um sicher unterwegs zu sein. Es geht auch mit der 4x4-Regel:

  • 4 Winterreifen
  • 4 Reifen des gleichen Typs
  • mindestens 4 Millimeter Profiltiefe
  • alle 4 Wochen den Reifendruck kontrollieren

Auch wenn noch kein Schnee liegt, sind Winterreifen während den kälteren Monaten unerlässlich. Ihre Gummimischung ist an tiefe Temperaturen angepasst und somit sind Winterreifen bereits bei Temperaturen unter 7°C auf jedem Untergrund deutlich leistungsstärker und sicherer. Im Vergleich zu Sommerreifen reduzieren die Winterreifen den Bremsweg um 10-20% auf nassen oder verschneiten Strassen. 

Profil und Alter der Reifen
Auch wenn das Gesetz eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vorsieht, sollte das Restprofil eines Winterreifens nicht weniger als 4 mm betragen, da seine sicherheitsrelevanten Fahreigenschaften bereits früher deutlich nachlassen (Aquaplaning, Haftung im Schnee). Es ist daher sinnvoll, im Herbst Reifen zu montieren, die noch über genügend Restprofil verfügen. Kontrollieren Sie ebenfalls das Alter der Reifen – Auch mit genügend Profiltiefe sollten Reifen von mehr als 8 Jahren nicht mehr gebraucht werden, da die Gummimischung sich mit der Zeit härtet und spröde wird. (Das Herstellungsdatum befindet sich an der Reifenflanke)

Reifendruck
Es ist falsch zu glauben, dass Winterreifen einen zu niedrigen Reifendruck brauchen. Die Lauffläche eines Reifens mit zu niedrigem Luftdruck wird verformt, die Bodenhaftung ist reduziert die Reifen werden durchgewalkt und erhitzen sich. Es kann zu Reifenschäden und Rissen kommen. Zudem verbrauchen Sie mit einem zu niedrigen Reifendruck mehr Treibstoff!

In der Schweiz und bei unseren Nachbarn 
Das Montieren von Winterreifen ist in der Schweiz nicht obligatorisch, jedoch müssen die Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker in jeder Situation in der Lage sein, die Kontrolle über Ihr Fahrzeug zu behalten. Dies unabhängig von den Strassenverhältnissen.
Bei einem Unfall kann die Versicherung wegen Fahrlässigkeit die Leistungen kürzen oder gar Rückgriff auf Sie als Versicherte oder Versicherten nehmen. In Italien sind Winterreifen vom 15. November bis 15. April obligatorisch. In Frankreich, ab dem 1. November 2021 (Berggesetz), sind in einigen Bergregionen 4 Winterreifen vom 1. November bis 31. März obligatorisch (oder Sie haben Metall- oder Textilschneeketten im Kofferraum). Weitere Informationen des TCS. 

Ganzjahresreifen: Eine Kompromisslösung?
Ganzjahresreifen sind in der Schweiz zugelassen. Ihre Eigenschaften haben sich im Laufe der Jahre stetig verbessert, jedoch sind sie deutlich weniger leistungsstark im Vergleich zu montierten Winterreifen in der kalten Jahreszeit oder montierten «normalen» Reifen in den wärmsten Monaten des Jahres. 
Sie stellen eine Kompromisslösung bei der Ausstattung von SUVs oder Stadtgeländewagen in jenen Regionen dar, in denen keine extremen Wetterbedingungen herrschen. 

Alternativen zu Schneeketten
Seit dem 1. Dezember 2020 sind Schneesocken (textile Gleitschutzvorrichtung) in der Schweiz zugelassen sowie ein Schneekettensystem aus Verbundmaterial. Medienmitteilung des TCS. 

Sichere, leise und energieeffiziente Reifen. (Bundesamt für Energie) 

Weitere Nachrichten sehen