Aktualität

14.09.2015 | 11:15

Internationaler Tag "Zu Fuss zur Schule": Platz für die kleinen Fussgängerinnen und Fussgänger!

Der internationale Tag "Zu Fuss zur Schule" will den Kindern mehr Spass am zu Fuss gehen vermitteln. Sie sollen stolz darauf sein, eine Fussgängerin oder ein Fussgänger zu sein. Der Festtag findet am kommenden 18. September im Rahmen der Mobilitätswoche statt. Organisiert wird er vom Verkehrs-Club der Schweiz (VCS). Im Kanton Freiburg wird auf mehreren Pedibus-Linien gefeiert.

"Fussgängerinnen und Fussgänger vor!", so lautet das Thema der diesjährigen Ausgabe des internationalen Tags "Zu Fuss zur Schule". Er findet in über 40 Ländern statt und will Eltern und Kinder dazu animieren, den Schulweg zu Fuss zurückzulegen. Dies bedeutet nämlich auch regelmässige Bewegung, eine gesündere Umwelt, mehr Sicherheit auf den Strassen und Spass mit den Gspänli.

Dieses Jahr werden die Kinder aus dem Kanton Freiburg am 18. September ein Papier-Abzeichen auf der Brust oder dem Schulsack tragen. Ausserdem wird auf mehreren Pedibus-Linien des Kantons gefeiert, mit festlichen Aktivitäten und Ehrengästen, die die Kinder begleiten werden (s. Programm).

Pedibus ist ein System, mit dem die Kinder in Begleitung der Eltern zu Fuss zur Schule gehen können. Eltern, die ihr Kind für den Pedibus anmelden, verpflichten sich auch, den Bus ein- bis zwei Mal pro Woche selbst zu "fahren". Mit dem Pedibus können sich die Kinder die nötigen Sicherheits- und Verhaltensregeln aneignen. Ausserdem trägt er dazu bei, Gefahren auf dem Schulweg zu erkennen und zu beheben oder zu umgehen. Nicht zuletzt ist der Pedibus auch ein Mittel, sich als Eltern gemeinschaftlich den Druck von den Schultern zu nehmen, der durch den straffen Zeitplan und das Zur-Schule-Bringen entstehen kann.

Die Pedibus-Koordination Freiburg des VCS entstand dank der finanziellen Unterstützung der Direktion für Gesundheit und Soziales (GSD) und Gesundheitsförderung Schweiz - über das Freiburger Programm "Ich ernähre mich gesund und bewege mich ausreichend" - und der Mithilfe des Amtes für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Freiburg, der Agglomeration Freiburg und der "Loterie Romande". Sie ist Teil der "Coordination Romande du Pédibus" des VCS. Seit die Pedibus-Koordination im 2010 in das kantonale Programm "Ich ernähre mich gesund und bewege mich ausreichend" eingebunden wurde, stieg die Zahl der Pedibus-Linien von 7 auf 50 an.

Programm
Farvagny:

  • Aktivitäten (organisiert durch die Schulkommission):
  • Umzug bis zur Schule in Begleitung eines Stelzenläufers
  • Vor Unterrichtsbeginn findet im Pausenhof ein Luftballonstart statt
  • Gäste: Anne-Claude Demierre (Staatsrätin), Marc Rossier (Direktor Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt), Fabien Schafer (Gemeinderat)
  • Start: Rte de Planchevra 10 (7.10 Uhr)

Promasens:

  • Aktivitäten:
  • Am frühen Nachmittag werden die Pedibus-Teilnehmer/innen von der Clownin "Madame Pincette" zur Schule begleitet
  • Vor Unterrichtsbeginn findet im Pausenhof ein Luftballonstart statt
  • Gäste: Willy Schorderet (Oberamtmann Glanebezirk), Antoinette Piccand (Gemeindepräsidentin)
  • Start: 12.50 Uhr, Impasse du Riombochet 101

Villars-sur-Glâne:

  • Aktivitäten (organisiert in Zusammenarbeit mit dem Elternverband Villars-sur-Glâne [http://www.apev-vsg.ch], der "École des Rochettes" und der Interkommunalen Polizei):
  • Ein Stelzenläufer wird alle Pedibusse und alle Kinder, die zur Fuss zur Schule kommen, in Empfang nehmen
  • Vor Unterrichtsbeginn findet im Pausenhof ein Luftballonstart statt
  • Der Parkplatz vor der Schule wird für Autos gesperrt und den ganzen Tag hindurch von den Kindern und den Lehrpersonen genutzt
  • Die Gemeindepolizei wird Eltern-Taxis die gelbe Karte zeigen
  • 3 speziell für diesen Tag organisierte Pedibus-Festtags-Linien bringen die Kinder am Nachmittag zur Schule
  • Gäste: Carl-Alex Ridoré (Oberamtmann Saanebezirk), Caroline Dénervaud (Gemeinderätin Villars-sur-Glâne)
  • Starts: Rte du Soleil (13.15 Uhr), Chemin de Beaulieu (13.15 Uhr), Devant La Grange (13.15 Uhr)