Aktualität

02.03.2015 | 08:15

Chauffeurverordnung

Erleichterung für gewisse Transporte

Per 1. Mai 2015 tritt ein Entscheid des Bundesrates in Kraft, wonach Transporte von Material und Ausrüstungen unter gewissen Voraussetzungen von der Chauffeurverordnung ausgenommen werden. Von dieser Erleichterung profitieren insbesondere KMU-Handwerksbetriebe.


Gewerbliche Transporte von Material oder Ausrüstungen (Arbeitsutensilien), die der Berufsausübung dienen, werden vom Geltungsbereich der Chauffeurverordnung (ARV1) ausgenommen. Diese Erleichterung gilt, wenn das Gesamtgewicht des Fahrzeugs oder der Fahrzeugkombination 7,5 Tonnen nicht übersteigt, der Transport nicht der Hauptzweck der Berufsausübung ist und innerhalb eines Umkreises von maximal 100 Kilometern vom Standort des Unternehmens erfolgt. Bisher unterlagen nur entsprechende private Fahrten nicht der ARV1.


Von dieser Erleichterung profitieren insbesondere KMU-Handwerksbetriebe. Zudem werden damit zwischen der Schweiz und der EU gleiche Wettbewerbsbedingungen für die Transporteure geschaffen. In der EU gilt ab dem 2. März 2015 eine identische Regelung gelten.


Nähere Informationen unter: www.news.admin.ch/message/index.html