Parkiererleichterungen

Das ASS ist zuständig für die Erteilung der Parkkarten für Gehbehinderte.

 

Definition der Gehbehinderung

Eine erhebliche Behinderung (direkte oder indirekte) besteht, wenn eine gehbehinderte Person während mindestens 6 Monaten dauernd oder vorübergehend dermassen behindert ist, dass sie sich zu Fuss nur ungefähr 200 m oder mithilfe einer Begleitperson bzw. mit anderen besonderen Hilfsmitteln fortbewegen kann.

Die Natur der Behinderung ist durch ein Arztzeugnis zu bestätigen. Die zuständige Behörde kann bei einem Vertrauensarzt ein zusätzliches Zeugnis einholen.

Für die Feststellung der Fahrtüchtigkeit einer behinderten Person ist allein die Verkehrszulassungsbehörde zuständig.

 

Ausstellung der Parkkarte

Die Parkkarte wird auf eine Person oder auf eine Organisation ausgestellt und ist nicht übertragbar (die Karte ist in jedem Fahrzeug gültig, wenn die behinderte Person als Passagier mitfährt).

Bewilligungsverfahren

Für behinderte Personen:

Das Gesuch ist schriftlich und mit dem erforderlichen ärztlichen Zeugnis einzureichen. Für die Erneuerung der Bewilligung ist ein neues Gesuch mit einem neuen Arztzeugnis zu stellen.

Bei einer temporären Behinderung (mindestens 6 Monate) ist dem schriftlichen Gesuch ein Arztzeugnis beizulegen, das weniger als 4 Wochen alt ist.
 

Für Organisationen:

Das Gesuch ist schriftlich und mit dem Nachweis für die Häufigkeit/Regelmässigkeit des Transports schwerbehinderter Personen einzureichen. Die jährliche Erneuerung der Bewilligung erfordert ein neues Gesuch.

 

Notwendige Formulare

Das Gesuch für die gehbehinderten Personen ist hier erhältlich.

Das Gesuch für die Organisationen ist hier erhältlich.

Gehbehinderte Personen: Die ärztliche Bescheinigung über eine Mobilitätsbehinderung ist hier erhältlich.

 

Gültigkeitsdauer der Parkkarte 

Die Parkkarte ist in der Regel auf ein Jahr befristet (Organisationen). Bei schwerbehinderten Personen mit einer irreversiblen Behinderung kann von dieser Regel abgewichen werden (Höchstdauer 5 Jahre). Die Karte kann auf Antrag erneuert werden.

 

Benutzung der Parkkarte, geografische Gültigkeit, Sanktionen

Das Merkblatt "Parkierungserleichterungen für gehbehinderte Personen" ist hier erhältlich.

 

Rechtliche Grundlagen

Artikel 20a der Verkehrsregelverordnung (VRV)