Amt für Strassenverkehr und Schifffahrt des Kantons Freiburg

Führen eines Minibusses in der Schweiz und im Ausland

Private Fahrten in der Schweiz

Für private Fahrten in der Schweiz im Rahmen von Freizeitzeitaktivitäten wird der Fähigkeitsausweis nicht benötigt (siehe Ausnahmen Artikel 3 Buchstabe a CZV sowie das ausführliche Merkblatt).

Private Fahrten im Ausland

Die oben erwähnte Ausnahme steht jedoch im Widerspruch zum europäischen Recht und kann bei Fahrten ins Ausland zu Problemen mit den ausländischen Kontrollorganen führen.

Deswegen empfehlen wir vor privaten Fahrten ins Ausland ohne Fähigkeitsausweis folgendes:

  1. Im Besitz des Führerausweises im Kreditkartenformat mit der Kategorie D1 und Code "3,5t; 106" zu sein (Inhaber des blauen Führerausweises mit Kategorie D2 müssen vorgängig den Führerausweis im Kreditkartenformat beantragen).
  2. Das Fahrzeug muss mit einem Fahrtschreiber ausgerüstet sein.
  3. Wenn das Fahrzeug mit einem digitalen Fahrtschreiber ausgerüstet ist, muss der Lenker im Besitz einer Fahrerkarte sein.
  4. Sich bei den zuständigen ausländischen Behörden (Zoll, Polizei, usw.) über die Ausnahmeregelungen zu informieren.

In der Präsentation Führen eines Minibusses bis 3,5t (Nichtberufsmässige Transporte) finden Sie weitere zusätzliche Informationen.